Die FuckUp Nights (FUN) ist eine weltweite Veranstaltungsreihe, die sich dem Thema Fehlerkultur widmet. Hier wird den Fehltritten, unseren 3-4 Speakers, Respekt entgegengebracht und deren Mut, darüber offen zu reden, gefeiert.

In einem Land, wie Deutschland, in dem Scheitern nicht erwünscht ist, soll diese Bewegung deutlich machen, wie wichtig es doch ist fröhlich zu scheitern und daraus zu lernen, um sich so weiterzuentwickeln! Wir haben keine Zeit um DAS perfekte Projekt zu planen. In der Zeit der Digitalisierung wird eins klar: wer kein Wissenstransfer leistet und nicht offen für Fehler ist, wird nicht lange am Markt bestehen bleiben.

Wir freuen uns sehr, dass auch Koblenz zu den Städten gehört, die diesen Schritt wagt und aus Misserfolgen lernt!

Unsere Speaker Vol. V

Lucas Weiper

Serial Entrepreneur, Studienabbrecher und Mitgründer der Digitalagentur Iridium Works.

Aktuell entwickelt er mit seiner Agentur und einem Team von 13 Mitarbeitern Software für Mittelstand und junge Unternehmen.

Lucas hat mit 23 sein erstes Startup mit VC-Funding gegründet, sein Studium abgebrochen und alles auf die eine Karte gesetzt. Ein Jahr später platzt die zweite Finanzierungsrunde und das Unternehmen scheitert.

Er erzählt vom Scheitern seines ersten Startups „GoContract“ und welche Fehler und Tücken grade beim gründen der ersten Firma auf einen lauern können und wie er diese Erfahrungen nutzt, um seine neue Firma voranzutreiben.

Karin Kretzer

Sie findet es komisch einen Text über sich in der 3. Person zu schreiben, also:

Ich bin seit 12 Jahren im Berufsleben und seit 5 davon in unterschiedlichen Führungsrollen unterwegs, zuletzt als Servant Leader im agilen Kontext. Vor allem in diesen 5 Jahren habe ich viel über Führung, berufliche Ambitionen, mich selbst und meine Grenzen in diesem Zusammenspiel gelernt – teilweise auf schmerzhafte Weise. Und genau diese Erfahrungen möchte ich mit Anderen teilen und einen Dialog eröffnen, um voneinander zu lernen. Wir sind schließlich keine unzerstörbaren Roboter – und Fehler sind menschlich. Zum Glück.

Yvonné Ritz

Social Media Expertin aus Leidenschaft, 3fache Katzenmama und chaotische Ehefrau.

Gründerin der Social Media Agentur #ritzmedia und der Digital- und Weiterbildungsagentur Koblenz Hybrider.

Ihr Thema: Wenn falsche Entscheidungen zum Super-Gau führen und man noch einmal von vorne anfangen darf. Mit vielen falschen Entscheidungen führt ihre – bis dahin erfolgreiche -Etablierung als Social Media Expertin zu einem rasanten Absturz. Sich daraus zu holen, Fehler zu machen und diese einzustehen, das hat sie dorthin geführt, wo sie heute ist. Mit der Agentur Koblenz Hybrider hat sie sich einen Traum erfüllt. Und hier wird an Mitarbeiter und Praktikanten eins ganz klar kommuniziert – Fehler machen, ja bitte! 

Mike Eiers

Und auf einmal fängst du wieder bei 0 an!

Kurz vor der Abschlussprüfung als Kameramann erleidet Mike einen schweren Unfall und verletzt sich am Kopf.

Neben Problemen mit dem Gedächtnis verliert er auch das Gefühl in 3 Fingern. Wie soll er die Ausbildung als Kameramann bestehen und seinen Traum von einer eigenen Videoproduktionsfirma erfüllen? 

Mit einer fast tauben Hand die sanfte Kunst der Kameraführung wieder neu erlernen? Wie soll es weitergehen? Mike konfrontierte sich mit diesen Fragen und stellte fest, Aufgeben ist keine Option. 

Heute gehört Camaze zu einer der führenden Videoproduktionsfirmen und Mike erzählt euch von seinem Geheimrezept, wie aus einem großen FuckUp noch so viel Positives entstehen konnte.

Fuckupper-Crew

Veranstalterin, Moderatorin

„The only way you succeed in life, the only way you learn is by failing. It’s not the failure, it’s what you do after you fail.“ – Michelle Obama
Als Beraterin für das Thema „Neue Arbeitswelt“, ist es für mich sehr wichtig darauf zu achten, dass in Unternehmen, die ich betreue, eine gesunde Fehlerkultur etabliert wird. Diejenigen, die verstanden haben, dass Innovation, Raum für Fehler braucht, haben verstanden wie Entwicklung funktioniert. Wir haben keine Zeit um perfekt und fehlerlos zu sein, Fuckups gehören dazu! #fuckyourlimits

Gentiana Daumiller, Systemischer Coach
Veranstalterin

„Jeder Fehler hat eine Lehre eingebaut.“ – Vera F. Birkenbihl
Wir verschwenden unsere Zeit und Energie dafür, uns über Fehler zu ärgern und frustriert zu sein, anstatt die Fehler anzunehmen, zu reflektieren und die Lehre zu erkennen. Wir haben es in der Hand: Fehler einen Sinn geben und so einen Mehrwert bieten, damit andere Menschen daraus lernen können!

Miriam Schuff – Brickmakers
Moderator

„Errare humanum est!“ – „Irren ist menschlich“ (Kurzform eines Seneca Zitat)
Aktuelle Diskussionen über Refugees, Migration und deren gesellschaftliche Thematisierung erinnern mich nur allzu oft schmerzlich an meinen ersten #FuckUp -„Aufschlagen“ in Deutschland als nigerianischer Junge mit einer evangelischen Pfarrerin als Mutter. Von Lagos am Äquator nach Mayen in der Eifel, damals Quotenschwarzer der Schule – Wow, was ein #FuckUp!
Über diverse Stationen in meinem Leben bis hin zur Mitgründung eines StartUp habe ich extrem agiles Entscheiden lernen müssen – das geht nur mit gesunder Fehlerkultur! 


Immanuel Bär, Co-Founder ProSec Networks

Partner

Herzlichen Dank an die Sponsoren, Partner und an alle, mit deren Unterstützung diese Events stattfinden können!

Tickets

Der frühe Vogel … ihr wisst schon: Early Bird Tickets und so …

Nehmen Sie Kontakt auf

Wer steckt dahinter?

Gentiana Daumiller

Wie erreichen Sie mich?

    

Kontaktformular