« 2 von 6 »

Die FuckUp Nights (FUN) ist eine weltweite Veranstaltungsreihe, die sich dem Thema Fehlerkultur widmet. Hier wird dem Scheitern, unseren 3-4 Speakers, Respekt entgegengebracht und deren Mut, darüber offen zu reden, gefeiert.

In einem Land, wie Deutschland, in dem Scheitern nicht erwünscht ist, soll diese Bewegung deutlich machen, wie wichtig es doch ist fröhlich zu scheitern und daraus zu lernen, um sich so weiterzuentwickeln! Wir haben keine Zeit um DAS perfekte Projekt zu planen. In der Zeit der Digitalisierung wird eins klar: wer kein Wissenstransfer leistet und nicht offen für Fehler ist, wird nicht lange am Markt bestehen bleiben.

Wir freuen uns sehr, dass auch Koblenz zu den Städten gehört, die diesen Schritt wagt und Misserfolge feiert!

Speaker

Christoph Krause

Handfeste Beispiele aus der Praxis, ein fantastisches Netzwerk und Erfahrung aus weit über 100 Branchen der deutschen Wirtschaft gepaart mit Speakerqualitäten ergibt CHRISTOPH KRAUSE. Als Designer, Innovation Coach und Digital-Stratege; denkt, arbeitet und spricht er zu Themen der digitalen Transformation. Wie man klüger und schneller scheitern kann erzählt er Euch anhand vieler spannender Beispiele.

Ramy Hardan

Schon während des Informatik-Studiums setzte Ramy Hardan als selbständiger Einzelkämpfer recht erfolgreich Software-Projekten um. 2010 gründete er eine GmbH, die schnell auf 5 Mitarbeiter wuchs. In dieser Zeit schoss er fast jeden kaufmännischen Bock, den ein Vollblut-Nerd, der Unternehmer spielt, schießen kann. Heute, mit 0 Mitarbeitern, sieht er klarer und schildert in seinem Vortrag, wie sich viele blinde Flecken vermeiden lassen.

Doris Parrado

Ein Szene Treff, gutes Essen und viele offene Menschen. Doch wie kam es zum scheitern? Auf ihre sarkastische Art und weiße erzählt Doris Parrado vom scheitern, von den Gründen und von gemachten Fehlern. Alleinerziehend ist sie trotzdem wieder auf die Beine gekommen und leitet heute ein Unternehmen und folgt ihrer Leidenschaft als Bloggerin. 

Michael Plies

Unternehmer aus Koblenz mit verschiedenen Stationen in Düsseldorf, Neuwied und Koblenz. Die erste Firma wurde glorreich liquidiert und die vierte 2013 ganz knapp vor die Wand gefahren. Er berichtet wie es sich anfühlt, sich so schnell über den Tisch ziehen zu lassen, dass es einem die Reibungshitze wie Nestwärme vorkommt. Welche Schlüsse dies für das Vertrauen in Menschen und Zukunft bedeutet und warum Angst kein guter Ratgeber ist, erfahrt beim Vortrag.

Dirk Adams

Unendliche Ideen, smarter Typ, immer im Mittelpunkt und voller Akku – das war seine Vergangenheit. Visionen und Träume gepaart mit Verantwortungsbewusstein für die Existenz seiner Familie sollten in der eigenen Firma Realität werden. Doch dann kam der Knall und Fall zu Boden. Wie er wieder auf die Beine kam und heute als anderer Mensch durchs Leben geht, das verrät er am 25. Oktober in Koblenz.

Fuckupper-Crew

Veranstalterin, Moderatorin

„The only way you succeed in life, the only way you learn is by failing. It’s not the failure, it’s what you do after you fail.“ – Michelle Obama
Als Beraterin für das Thema „Neue Arbeitswelt“, ist es für mich sehr wichtig darauf zu achten, dass in Unternehmen, die ich betreue, eine gesunde Fehlerkultur etabliert wird. Diejenigen, die verstanden haben, dass Innovation, Raum für Fehler braucht, haben verstanden wie Entwicklung funktioniert. Wir haben keine Zeit um perfekt und fehlerlos zu sein, Fuckups gehören dazu! #fuckyourlimits

Gentiana Daumiller, Agile Culture Coach
Veranstalterin

„Der schlimmste Fehler in diesem Leben ist, ständig zu befürchten, dass man einen macht.“ – Elbert Hubbard Als Studentin und Gründerin arbeite ich für Unternehmen verschiedenster Größen und erlebe einen vielfältigen Umgang mit der Fehlertoleranz. Fehler machen ist wichtig, denn nur so lernen wir und entwickeln uns weiter. Insbesondere junge Menschen sind hier gefragt, Unternehmen für Fehler machen und Scheitern zu sensibilisieren. Also macht Fehler und habt Spaß dabei!

Veronica Wilm, Co-Founder Wahlkampf Manufaktur
Co-Moderator

„Errare humanum est!“ – „Irren ist menschlich“ (Kurzform eines Seneca Zitat)
Aktuelle Diskussionen über Refugees, Migration und deren gesellschaftliche Thematisierung erinnern mich nur allzu oft schmerzlich an meinen ersten #FuckUp -„Aufschlagen“ in Deutschland als nigerianischer Junge mit einer evangelischen Pfarrerin als Mutter. Von Lagos am Äquator nach Mayen in der Eifel, damals Quotenschwarzer der Schule – Wow, was ein #FuckUp!
Über diverse Stationen in meinem Leben bis hin zur Mitgründung eines StartUp habe ich extrem agiles Entscheiden lernen müssen – das geht nur mit gesunder Fehlerkultur! 


Immanuel Bär, Co-Founder ProSec Networks

Partner

Herzlichen Dank an die Sponsoren, Partner und an alle, mit deren Unterstützung diese Events stattfinden können!

Tickets

Seid gespannt auf die nächste Veranstaltung in 2019. Wir freuen uns drauf.

Aktuelle Informationen

FuckUp Nights

Erster Termin steht fest!

Die erste FuckUp Night in Koblenz ist terminiert. Die Veranstaltung findet am 25.10.2018, 19.30 Uhr in der Rotunde / Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz statt. Bestellen Sie sich gleich Ihre Tickets!

Nehmen Sie Kontakt auf

Wer steckt dahinter?

Gentiana Daumiller

Wie erreichen Sie mich?

    

Kontaktformular